LFS 20.-21.8.2019 lokal aktuell

Auf der Gossbaustelle der WOBA Linde herrscht reger Betrieb.  Bewegt sich  der Baufortschritt im geplanten Rahmen, wie ist die Vergabe der Wohnungen an Interessierte aufgegleist, was ist eigentlich unter einer Wohnbaugenossenschaft genau zu verstehen? Zu solchen und ähnlichen Fragen nehmen die Vizepräsidentin und der Präsident der WOBA  Linde, Judith Kern und Gregor Rominger, Stellung. Wie hat sich der neue Stadtpräsident Roman Pulfer in den ersten knapp drei Monaten sowohl privat als auch beruflich in Steckborn eingelebt?  Im ersten Gespräch nach den Wahlen beantwortet Roman Pulfer diese und andere Fragen im Studio des Lokalfernsehens Steckborn. Kurze Filmberichte über das neue Mosaik in der Bahnhofsunterführung und über den Ferienpasskurs des Lokalfernsehens sorgen wiederum für Abwechslung.

LFS 17.-19.8.2019 Ein Platz für Tiere

Auch in dieser Ausgabe werden wieder geeignete Plätzchen für heimatlose Hunde und Katzen gesucht. In zwei Filmeinspielungen zeigt Petra Flückiger , wie man ungehorsame Hunde dazu bringen kann, dass sie den Menschen als Autorität anerkennen und sich entsprechend verhalten.

LFS 13.-14.8.2019 Talk im Storchen: Marcel Fischer im Gespräch mit David Lang, Musiker und Komponist

Am 23. August findet in Mammern die Première des Musicals „Runggle Buur“  statt.   Der Autor und Komponist David Lang informiert über die Entstehungsgeschichte des Musicals, den Verlauf der Proben und den Aufbau der ganzen Infrastruktur mit vielen freiwilligen Helfern. In kurzen Ausschnitten der Probenarbeit sind erste Eindrücke vom Musical zu gewinnen, auch ein Kurzinterview mit der Regisseurin Barbara Tacchini ist in die Sendung integriert.

 

LFS 3.-5.8.2019 Umbau und Renovation Mesmerhaus Ermatingen

Das über 400 Jahre alte Mesmerhaus ist eines der ältesten Häuser am Untersee und ist ein als“wertvoll“ eingestuftes Baudenkmal. Der bekannte einheimische Architekt Peter Dransfeld hat es gekauft und mit der  sorgfältigen und fachgerechten Renovation begonnen. Am 14. Juni wurde zu einer Medienkonferenz mit Umgang eingeladen, das Lokalfernsehen war mit dabei.

LFS 30.-31.7.2019 45 Jahre Staub-Heizungen, Bericht vom Jubiläumsfest

Am 15. Juni 2019 fand in der Unterseehalle Berlingen das grosse Staub-Heizungen Jubiläumsfest statt. Alle Mitarbeitenden, viele Kunden, Freunde und Bekannte durften dieses tolle Fest miterleben.  Nach 45 Jahren intensiver Arbeit übergaben Leo und Brigitte Staub die Verantwortung für den Betrieb offiziell ihren beiden Kindern, Adrian und Maya. Das Lokalfernsehen war mit dabei.

LFS 20.-22.7.2019 „Ein gutes Leben mit Demenz“ – Vortrag von Claudia Brüllhardt

Ein gutes Leben mit Demenz – Vortrag  von Claudia Brüllhardt.

Die Referentin ist dipl. Gerontologin SAG, Pflegefachfrau HF Psychiatrie und Vorstandsmitglied Alzheimer TG. In der Schweiz leben zur Zeit etwa 150 000 Menschen mit einer Demenzerkrankung. Im Referat werden die wichtigsten Arten und ihre Auswirkungen auf die Betroffenen wie deren Angehörigen aufgezeigt. Besprochen werden vor allem auch die vorhandenen Unterstützungsangebote und Entlastungsmöglichkeiten für Angehörige. Ziel ist es ja, eine möglichst gute Lebensqualität trotz «Demenz» zu erreichen

LFS 16.-17.7 2019 Multikulinarium Berlingen + Vorschau Triathlon Ermatingen

00.00 – 21.35  Auch das dieses Jahr war das Multikulinarium in Berlingen     wieder ein voller Erfolg, Eine Rekordbeteiligung an „Köchen“, schönes Wetter und viele zufriedene Gäste waren die Eckpunkte deses traditionellen Events.

21.45 – 2630  Am 4. August findet der 14. Plausch Triathlon in Ermatingen statt. Nicolas Nater und Mario Zingg vom OK informieren über den bevorstehenden sportlichen Anlass.

 

 

LFS 9.-10.7.2019 Invasive Neophyten – Ausstellung in Berlingen

Neophyten ist die Bezeichnung für Pflanzen, die erst seit der Entdeckung Amerikas (1492) bei uns absichtlich eingeführt oder versehentlich eingeschleppt wurden und in der Folge verwildert sind. Wörtlich übersetzt bedeutet Neophyten «neue Pflanzen». In der Schweiz haben sich rund 550 Arten angesiedelt. Die Mehrheit dieser gebietsfremden Pflanzen ist gut in unsere Umwelt integriert und hat die heimische Flora bereichert (z.B. die Rosskastanie oder das Kleine Springkraut).
Einige wenige der neuen Pflanzen können sich invasiv verhalten. Diese Problempflanzen bezeichnet man als invasive Neophyten. Sie breiten sich stark aus und verdrängen die einheimische Flora. Bestimmte Pflanzen sind gefährlich für unsere Gesundheit, andere können Bachufer destabilisieren oder Bauten schädigen. In einer Wanderausstellung zeigt das kantonale Amt für Umwelt einige dieser Problempflanzen